Dipl. Ing. Beatrix Kraft

MEINE PROJEKTE - Dienstleistungen 02  


Zahnarztpraxis in Brilon

Auftrag: Auffrischung der Praxis in der Eingangsebene mit
gleichzeitiger Anpassung an den renovierten Teil


Vor einigen Jahren fand die Praxiserweiterung statt, in dem zwei Geschosse miteinander verbunden wurden. Damals wurde die untere Ebene neu gestaltet. Nun wurde die Eingangsebene modernisiert. Mit diesem Schritt sollte die ganze Praxis ein schlüssiges Erscheinungsbild erhalten.

Bildergalerie Zahnarztpraxis in Brilon starten Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie Zahnarztpraxis in Brilon anzusehen.

Die Idee war, die Praxis mit einer durchgehenden Bilderserie „Menschen und ihr Lachen“ zu verbinden. Es sind Menschen wie Du und Ich: Hier hin kommen Alle. Die großformatigen Bilder wurden entlang der Flure und gegenüber den Behandlungsstühlen auf farbigen Passpartouts, als Farbflächen auf den Wänden, platziert.

Passend zu diesen Farbtönen wurde der Kautschukboden in Schlamm gewählt. Er passt sich hervorragend dem bereits bestehenden Boden an. Im Eingangsbereich blieb die Theke erhalten, neue transparente Leuchten lassen sie modern erscheinen. Die Leuchten nehmen das Wasserblau der Passpartouts im Flur auf. Entsprechend des puristischen Farbkonzeptes, weiß, wasserblau und schlamm, wurde auf jegliche weitere Dekoration verzichtet. Hier steht nur die Aufgabe „Die Pflege der Zähne“ im Vordergrund.

Auftraggeber: Dr. med. dent. Simone Kraft
Beteiligte Firmen: Fotostudio Tölle GmbH
Rüther GmbH & Co. KG

 


Pflegeheim Meta Bimberg Haus in Iserlohn/Hennen

Auftrag: Gestaltung der Anmeldung und des Cafés im Eingangsbereich des Pflegeheims sowie die Konzeption der Farben und Materialien und der losen Möblierung für das Gesamtprojekt.

Es handelt sich hier um einen Neubau, der in Hennens „Neuer Mitte“ entstanden ist. Die Problematik des Eingangsbereiches und Cafés bestand darin, dass der Raum mit einer relativ kleinen Grundfläche und einer Raumhöhe, die über zwei Geschosse ging, eine kaminartige Wirkung hatte. Der Raum musste in seiner Proportion neu gefasst werden.

Bildergalerie Pflegeheim Haus von der Becke Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie des Pflegeheims Meta Bimberg Haus anzusehen.

Der Entwurfsgedanke war, die bisherigen Felder und Bauerngärten Hennens ins Innere zu ziehen. Das Gestaltungselement wurden rostrote Klappläden, die den Raum gliedern. Sie sind durch ein umlaufend rotes Band miteinander verbunden. Dieses horizontale Band ist hinterleuchtet, trägt Führungsschienen für die Wandelemente und gibt dem Raum eine Begrenzung in der Höhe. Die  abgehängte, moderne Kranzbeleuchtung unterstreicht diesen Effekt. Die Möblierung mit Korbmöbeln lässt die Terrasse von außen nach Innern wandern.

Begrüßt wird der Bewohner und Gast durch ein übergroßes, zweiteiliges Mohnblumenbild, dass dem Café auch seinen Namen gab: „Klatschmohn“.

Auftraggeber: Diakonie Ennepe-Ruhr
Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Bornemann



Seite 01 | 02 | Treppenhäuser|